• JM-News & More •

CD-Review: Wawau Adler - Happy birthday Django 110

In der Gypsyjazz- und Jazzszene ist Joseph "Wawau" Adler seit langem kein unbekannter mehr. Hat er doch bereits mehrere CD heraus gebracht u.a. "Back to the roots" (2007), "Songs for Guitar and Bass" (2009), "Here’s to Django" (2010) und nun zum Jubiläum 100 Jahre Django Reinhardt "Happy birthday Django 110" (2020).

wawau adler happy birthday django 110Wawau Adler gilt international als Jazz-Gitarrist der Extraklasse. Obwohl verwurzelt im Jazz-Manouche / Gypsy Swing ist Wawau aber auch in allen anderen Stilen des modernen Jazz zu Hause. In den 40 Jahren seiner außergewöhnlichen Karriere spielte er unzählige Konzerte in Deutschland, Europa, Kanada und den USA.

Auf "Happy birthday Django 110" nun zeigt Wawau eindrücklich warum er international als sehr geachteter Musiker geschätzt wird.

Seine Interpretationen von typischen Songs im originalen Stil von Django Reinhardt zeigen einmal mehr seine tiefe Verwurzelung im Jazz-Manouche. Und er beweist einmal mehr eindrucksvoll wie gut er Django Reinhardt, das große Vorbild so vieler Gitarristen, studiert hat. Wawau spielt auf der CD sehr nah am Original und durch den Klang seiner wunderbaren Selmer-Gitarre klingt er auch so. Dennoch hat auch Wawau über die Jahre seine doch unverkennbare eigene Sprache in dem Stil entwickelt, mit dem man ihn sofern man sein Spiel kennt jederzeit heraus hören und identifizieren kann.

Darüber hinaus wurde die CD wie auch die alten Original nur mit einem Mikrofon aufgezeichnet.
Sie enthält 13 Titel aus dem typischen Gypsy-Repertoire, Songs wie "Twelfth year", "I love you for sentimental reasons", "My Blue heaven", "How high the moon" oder "Duke and Dukie" gehören genauso dazu wie Klassiker wie "The man i love", Melody au crepuscule" oder "Django´s Tiger".

Eine wunderbare CD die jedem Fan des Stils gefallen muss. Hono Winterstein an der Rhythmusgitarre, Joel Locher am Bass, und Alexandre Cavaliere and der Violine komplettieren den originalen Sound der lediglich durch seine "Sauberkeit" der Aufnahmen von originalen Aufnahmen unterscheidet. Würde es im Hintergrund ein wenig knistern, wie bei alten Schellack- oder Vinyl-Schallplatten wäre der Sound perfekt. Vom musikalischen jedenfalls gibt es keinen Grund zu Beanstandung.

Diese CD ist ein Muss für jeden Fan des originalen "Quitentette du Hotclub de France"-Sounds und Stils.
Unser Fazit: Top empfehlenswert ****

JM-Events

April 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Copyright © 2016 JazzManouche.de. All Rights Reserved - All images remain copyright © by their respective owners

ADVERTISEMENT

EU Cookie Directive Module Information

We use cookies just for your convenience while using our website to store certain information about layout or languages.
To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

Please confirm the use of cookies from this site.